Kolping Akademie NRW

Gesundheits- manager/in (KA)

Auf dem Hintergrund, dass in Zeiten knapper werdender Ressourcen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Betrieben mehr und mehr der „Erfolgsfaktor Nr. 1“ werden, sind Gesundheit und Befinden eine tragende Säule in jedem Betrieb. Zunehmend gewinnt in einer qualitäts- und leistungsorientierten Arbeitswelt Betriebsklima, Führungsstil, kooperative Formen der Arbeitsorganisation sowie die Bereiche des Gesundheits- und Arbeitsschutzes einen noch größeren Stellenwert.

Hinzu kommt, dass unser Gesundheitswesen sich kurzfristig rasant verändern wird, individuellen und betrieblichen Maßnahmen der Prävention und Gesundheitsförderung eine immer stärkere Bedeutung zukommt. Dabei arbeiten Gesundheitsmanager beispielsweise in Kommunen und Ärzteverbänden zur Koordinierung gesundheitsfördernder Aktionen, als Bildungsbeauftragte, als Angestellte in Betrieben zur Erarbeitung von Konzepten zur Verbesserung der Arbeits- und Lebensbedingungen, als Casemanager in der Behindertenberatung bei Arbeitsämtern, Einrichtungen und Verbänden der freien Wohlfahrtspflege und Kirchen um nur einige Handlungsfelder zu nennen.

Tätigkeitsfelder können darüber hinaus beispielsweise sein die Gesundheitsförderung in Kindergärten und Schulen, Gesundheitsprävention im Alter oder Maßnahmen betrieblicher Gesundheitsförderung.

Mit Studieninhalten wie Gesundheitswissenschaften, Gesundheitsmanagement / medizinische Grundlagen, Personal- und Qualitätsmanagement, Gesundheitsökonomie und -pädagogik sowie Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre, schult die Kolping Akademie NRW vier Semester lang berufsbegleitend an Wochenenden, freitags und samstags, Interessenten mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung und zwei Jahren Berufserfahrung.

Für Informationen zum nächsten Lehrgangsbeginn  wenden Sie sich bitte an den nächstgelegenen Standort. (siehe unter Kontakte)